Mittwoch, 31. Oktober 2012

[Nachgemacht] Frühstücksmuffins

Hallo ihr Lieben!

Gestern Abend habe ich es endlich geschafft ein Rezept für Frühstücksmuffins nachzubacken!

Das Rezept findet ihr auf dem Blog von Julia (mit Klick auf den Link gelangt ihr direkt zum Rezept):

Balance-Akt

Ich habe es ganz genau nach Rezept gemacht, das einzige was ich verändert habe ist, dass ich anstatt einer Karotte ein Stück Hokkaido in der Größe einer mittelgroßen Karotte genommen habe. Das tolle an diesem Muffin ist, dass hier kein Zucker drinnen ist (für die Süße sorgen Bananen und selbstgemachte Aprikosencreme) sowie keine Eier!

Der Muffin schmeckt trotzdem süß, nicht zu süß, lecker nach Zimt und Ingwer, irgendwie sehr herbstlich!! Wunderbares Rezept, macht es nach, ihr werdet es auch lieben!!!

So sahen meine Muffins aus:

Kommentare:

  1. ich hab grad echt hunger und deine muffins haben dieses gefühl nur noch verstärkt. ;)

    AntwortenLöschen
  2. mjamjam. das klingt echt toll! speicher ich mir direkt mal ab. ^.^

    liebe grüße zu dir,
    sarah maria

    AntwortenLöschen
  3. Oh, die schauen total gut aus! Ein Rezept ohne Eier und Zucker findet man auch sehr selten, denn ich bin auch immer auf der Suche nach "solchen" Kuchenrezepten und es ist total schwierig. Werde die sicher mal nachbacken aber ich darf meiner Family lieber nicht sagen was drinnen ist, sondern bekomm ich wieder nur ein Stirnrunzeln....total unverständlich, oder???? Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap total unverständlich! Aber dann schmeckts eh und das zugeben fällt schwer ;-) kenne ich nur zu gut!

      Löschen
  4. Einen Taschenkalender habe ich auch, aber durch den iCal-Uni-Mix-Kalender habe ich nun auch immer alle Räume und so dabei, und musste das nicht alles per Hand notieren. Einfach super praktisch. Aber für meinen außeruniversitären Termine habe ich auch meinen Taschenkalender.

    Und ja, das mit den Eiern wundert mich auch, aber ich freue mich, dass Milka so nett ist und die leckeren Sünden auch zu Weihnachten bereit stellt *yummie* :)

    AntwortenLöschen
  5. Kann ich dich mal was fragen? Ist jetzt nur teiltopic (zumindest nicht ganz off :D) - kann ich Dinkelmehl wie Weizenmehl verwenden oder verhält sich das irgendwie anders?

    Bitte nicht lachen :-/
    Enteenteente

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe ja klar kannst das genau so verwenden, mach ich ja auch und es ist bis jetzt alles was geworden! ;-)

      Löschen
  6. ich bin jetzt auch bei twitter... juhuhuu... aber wie füg ich das dann auf meinem Blog ein? o.O *schreiend im Kreis renn*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Juhu wie heißt du denn? :-D Google mal, da gibts eh ganz viele Gadgets oda wie das Zeugs heißt!

      Löschen
  7. Ohhhh die sehen aber lecker aus. Sehr tolle Idee.

    Liebe Geüße,
    Jenny
    www.curvy-life.de

    PS.: Toller Blog. Vielleicht können wir uns gegenseitig verfolgen?

    AntwortenLöschen
  8. sehen lecker aus ♥
    lieben Gruß

    Sarah
    http://www.sanzibell.com

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über dein Kommentar, achte aber bitte auf einen freundlichen Umgangston!

Ich antworte immer direkt hier in den Kommentaren, falls du nichts verpassen willst, kannst du auch gerne Folgekommentare abonnieren indem du auf "Per E-Mail abonnieren" anklickst ;-)

Vielen Dank!