Montag, 19. November 2012

[Buchreview] Ein Tag in meinem Leben

Hallo ihr Lieben!

Ich komme leider in letzter Zeit nicht so sehr zum Bloggen, deswegen möchte ich euch einen meiner liebsten Posts von meinem alten Blog vorstellen. Es geht um ein Buch, welches wirklich gut ist und vor allem denk ich, auch für Sportler sehr interessant sein könnte.

Es handelt sich um eine Sportlerbiographie. Das Buch heißt "Ein Tag in meinem Leben", von Felix Gottwald, österreichischer Wintersportler (Nordische Kombination) und Olympiasieger.




Das sagt der Klappentext:
"Ein Buch, das nicht nur seine Anhänger sehnlich erwarten. Zu groß waren die Eindrücke, die der erfolgreichste Olympiateilnehmer Österreichs, Felix Gottwald, auch abseits der Schanzen und Loipen hinterlassen hat. Verpackt in den Tag, an dem er in Turin Einzelgold in der Nordischen Kombination geholt hat, lässt er die Leser in sein Leben eintauchen. Schnell wird klar, welche Tugenden im Leben hilfreich sind, um erfolgreich zu sein. Den Moment leben, Eigenverantwortung übernehmen, Sich-Selbst-Vertrauen und sich ein Leben lang in den Spiegel schauen können, sind nur einige Ansätze, die Felix Gottwald lebt. Ein Buch, das Sie animieren wird, dem eigenen Gefühl wieder vermehrt Vertrauen zu schenken."

Auf der Rückseite des Buches steht einfach nur: "Wer soll dir vertrauen, wenn du dir selbst nicht vertraust?"

Er beschreibt in diesem Buch den einen Tag, den Tag, an dem er Olympisches Einzelgold 2006 bei den olympischen Spielen in Turin gewonnen hat. Während er über diesen Tag berichtet wirft er auch immer wieder Abschnitte ein, zB von seinen Vorbereitungen auf den einen Tag, Trainingsmethoden, seine persönliche Einstellung zur Schulmedizin, zu Doping, zu alternativen Behandlungsmethoden, Freundschaften, Energieübungen, natürlich auch seinen sportlichen Werdegang etc.

Auch wenn es einem, bevor man einen Blick in das Buch wirft, langweilig erscheinen lässt, über die Ereignisse eines einzigen Tages zu lesen, so merkt man nach dem ersten Blick ins Buch doch, dass es nicht so sein wird. Es wird geschickt auf andere Themen gewechselt bevor es langweilig werden kann.  Viel mehr verleitet dieser Aufbau dazu, das Buch so schnell wie möglich lesen zu wollen, weil man ja wissen will wie es weitergeht.

Was erwartet einen? Das Buch ist in der Ich-Form geschrieben, man kann sich dadurch sehr gut in den Autor "hineinfühlen", er spricht auch über seine Gedanken, Gefühle und Wünsche. Natürlich ist es eine "Sportlerbiographie", es geht hauptsächlich um den Sport und alles drumherum, nicht primär um das Privatleben bzw. natürlich auch, da das Privatleben mehr oder weniger vom Sport dominiert wird. Was ich damit sagen will, jemand, der mit dieser Sportart so gar nichts anfangen kann, der wird vielleicht an manchen Stellen des Buches nicht so begeistert sein (weil man sich vielleicht nicht so gut hineindenken kann oder nicht so großes Interesse an der Sportart hat), da halt doch manchmal auch "technische" Dinge vorkommen (zB Stockeinsatz beim Langlauf, Technische Details beim Skispringen), es wird aber auch für "Laien" gut beschrieben, sodass man sich trotzdem auskennt.

Nichtsdestotrotz, würde ich dieses Buch jedem empfehlen, der selber gerne Sport macht, offen für alternative Trainingsmethoden (intuitives Training) ist, sich selbst besser kennenlernen will. Man kann sich aus diesem Buch viel für einen selber herausholen, auch wenn man kein Leistungssportler ist. Es geht auch viel um Selbst-Vertrauen und Gefühl für sich selber haben. Also werft einen Blick rein, vielleicht ist es was für euch. Stimme übrigens dem Klappentext total zu, es animiert wirklich, wenn man es zulässt!

Auf jeden Fall ist dieses Buch nicht einfach nur eine Geschichte eines Sportlers, er hinterfragt so viele Dinge, bringt einen dazu darüber nachzudenken und manche Dinge auf einen selbst umzulegen. Man muss sich einfach von dem Buch leiten lassen, entweder man kann sich hineinfühlen und sich in manchen Dingen vielleicht wiederfinden oder eben nicht. Es gibt bestimmt auch Leute, die mit dem Buch nichts anfangen können, aber das ist bei jedem Buch so. Natürlich wird man auch nicht in allen Dingen mit dem Autor einer Meinung sein, aber wann ist man das schon (mit allen der gleichen Meinung)? Einfach nur lesen ist bei diesem Buch nicht, man muss sich schon auch Gedanken über das Gelesene machen um das Buch gut finden zu können.

Hier noch ein paar Sprüche aus dem Buch die mir besonders gut gefallen:

"Angst und Zweifel machen uns nur darauf aufmerksam, dass wir im Augenblick zu wenig SELBST-VERTRAUEN haben."

"Richte deine Aufmerksamkeit auf das Spiel oder auf das, was du gerade tust."

"Vertraue dir selbst und lass dich von nichts und niemandem ablenken."

"Den eigenen Weg zu finden und diesen mit Vertrauen und Überzeugung zu gehen, ist eine Möglichkeit, sich seine innere Zufriedenheit selbst zu schaffen und auch zu erhalten."

"... was man alles bewegen kann, wenn man einen Weg geht, auf dem es keine faulen Kompromisse und keinen Platz für Ausreden gibt und auf dem die Verantwortung jedes einzelnen Schrittes bei einem selbst liegt."

"Bewegung ist Leben. Sei du selbst."


Über Felix Gottwald (Klappentext):
"Felix Gottwald wurde 1976 in Zell am See geboren und absolvierte das Schigymnasium Stams. Seine Erfolgsbiographie als Nordischer Kombinierer ist eine der beeindruckendsten im Spitzensport. Mit sieben Medaillen ist der dreifache Olympiasieger erfolgreichster Olympia-Athlet Österreichs aller Zeiten. Drei Weltmeistertitel, 23 Weltcupsiege, 68 Podestplätze, Gesamtweltcupsieg sind weitere Meilensteile seines einzigartigen Erfolgswegs. 2007 hat Felix Gottwald seine Karriere beendet, um in diesem Buch tiefe Einblicke in seine Einsichten und Erkenntnisse an der "Lebensuniversität Spitzensport" zu geben. 2009 kehrte er für ein persönliches Genussprojekt erfolgreich zurück, gewann weitere drei Goldmedaillen und gibt jetzt die wertvolle Essenz seiner Erfahrungen als Impulsgeber in Vorträgen und Seminaren weiter. Felix Gottwald lebt in Zell am See und in Ramsau am Dachstein."

Kommentare:

  1. Dieses Buch werde ich meinem Mann zu Weihnachten schenken, hört sich total interessant an. (Völlig uneigennützig :), dann kann ich es nämlich auch lesen und habe gleichzeitig schon mal eine gute Geschenk-Idee! Danke für deinen Tipp.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe genau so uneigennützig bin ich auch zum Lesen dieses Buches gekommen ;-)

      Löschen
  2. Klingt sehr interessant :> MAG ICH!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über dein Kommentar, achte aber bitte auf einen freundlichen Umgangston!

Ich antworte immer direkt hier in den Kommentaren, falls du nichts verpassen willst, kannst du auch gerne Folgekommentare abonnieren indem du auf "Per E-Mail abonnieren" anklickst ;-)

Vielen Dank!